Cluster Mechatronik & Automation e.V. - 14.11.2016

Ancud IT ist jüngstes Mitglied des Clusters Mechatronik & Automation e.V.!

Es gibt viele Gründe, um Mitglied des Clusters für Mechatronik & Automation e.V. zu werden. "Das Cluster ist Bayerns führendes Netzwerk in diesem Bereich, wovon die Ancud IT profitieren wird", sagte Konstantin Böhm bei der Urkundenübergabe. 

Konstantin Böhm (links), Geschäftsführer der Ancud IT-Beratung aus Nürnberg, und Cluster Manager Rüdiger Busch (rechts) bei der Urkundenübergabe.

Unser Leistungsspektrum, mit dem wir IT-Projekte für Industrie- und Mittelstandskunden im Bereich Industrie 4.0 begleiten, passt perfekt in das Netzwerk. "Durch den Beitritt in das Cluster ergeben sich neue Impulse und Lösungswege, mit denen wir unsere Kunden auf dem Weg zu Industrie 4.0 unterstützen können", freut sich Konstantin Böhm. "Kooperationen sowie Wissens- und Erfahrungsaustausch mit anderen Clustermitgliedern interessieren uns besonders", so Konstantin Böhm weiter. "Wir haben unser Netzwerk durch einen weiteren Spezialisten bereichert. Ich bin schon auf die ersten gemeinsamen Veranstaltungen gespannt", so Cluster Manager Rüdiger Busch. 

Das Cluster fördert die Nutzung mechatronischer Prinzipien und Bildung regionaler, überregionaler sowie internationaler Wertschöpfungsketten. Branchenübergreifend und interdisziplinär engagieren sich rund 300 Akteure für Forschung und Entwicklung aller mit der Mechatronik sowie deren Anwendung zusammenhängenden Themen. Darunter gehören große Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen und andere Bildungsträger. Im Wesentlichen nutzen jedoch KMUs die Möglichkeiten der Clusterplattformen zur Kooperation sowie zum fachlichen Wissens- und Erfahrungsaustausch.


DataStax Day 2016 bei der Ancud IT - 29.09.2016

Expertenvorträge und -workshops beim DataStax Day 2016!

Am 20. September 2016 veranstaltete die Ancud IT in Kooperation mit DataStax GmbH, dem führenden Anbieter von Cloud Applikationen, den DataStax Day 2016. Mehr als 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Republik sind unserer Einladung gefolgt. Auf der Agenda standen spannende Vorträge und praxisorientierte Workshops zu den Themen DataStax Enterprise sowie Apache Cassandra, Spark und Solr.

Zu den Präsentationen 

Wir freuen uns über die gelungene Veranstaltung und positive Resonanz. Zudem bedanken wir uns bei DataStax für die erfolgreiche Zusammenarbeit und bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die zum großen Teil sehr lange Anfahrtswege auf sich genommen haben! 


Recap: Liferay Digital Solution Forum 2016 - 28.06.2016

Ancud IT gewinnt den Innovation Award 2016!

In mittlerweile gewohnter und sehr angenehmer Atmosphäre fand im Darmstadtium Darmstadt am 22. und 23. Juni 2016 das Liferay Digital Solution Forum 2016 statt. Pünktlich zum Launch von Liferay DXP, der Liferay Digital Experience Platform, trafen sich zahlreiche Interessenten und Entscheider aus Marketing, Vertrieb, Kommunikation und IT zu diesem Event. Unter dem Motto „TOGETHER - wie IT und Marketing die digitale Transformation gemeinsam meistern“ wurden entscheidende Aspekte und Lösungskonzepte anhand von Fach- und Praxisvorträgen vorgestellt und diskutiert. Der gemeinsame Grundgedanke wurde dabei konsequent durch das neue Veranstaltungskonzept unterstützt, das eine zentrale Bühne nach dem Vorbild des Forum Romanum und angeschlossenen Bereichen für parallele Sessions vorsah.

Liferay DXP ermöglicht eine durchgängige Customer Experience, schlägt notwendige Brücken zwischen Organisationen und integriert die betroffenen Prozesse. Seitens der Liferay-Partner spannende Ein- und Ausblicke gewährt. Diese reichten bis hin zu konkreten Fragestellungen zum Thema IOT (Internet of Things). Hierzu präsentierte die Ancud IT, wie ein Kaffeevollautomat in Kombination mit Liferay gesteuert werden kann. Die eigens entwickelten Portlets erlauben die Auswahl und Zubereitung sowie die Steuerung und Anzeige diverser Zählerstände und Statusmeldungen. Dem interessierten Publikum konnten so alle Neuerungen von DXP sehr gut demonstriert werden.

In einer von Ancud IT moderierten Breakout Session Liferay IOT wurde die wachsende Bedeutung von IOT im Unternehmensumfeld diskutiert. Neben realen Anwendungsbeispielen für das Internet of Things mit Liferay wurde auch die technische Integration von IOT Standards in Liferay besprochen. Hier bietet die neue OSGi Microservice-Architektur von Liferay DXP gute Integrationsmöglichkeiten. Geplant ist hier einen IOT-Connector im Liferay Marketplace anzubieten.

Die beiden Vorträge unserer Kollegen Roland Kreiter und Stephan Krauß fanden rege Beteiligung. Die Referenten informierten ausführlich über das eCommerce EVO Modul für Liferay DXP. Zudem wurde gezeigt, wie sich die Liferay Plattform von anderen Enterprise Lösungen abhebt und welche der Kundenkriterien zu Entscheidungen führen.

Insgesamt gingen die beiden Tage wieder einmal sehr schnell vorüber. Langeweile konnte angesichts des tollen Abendprogramms (auch im Zeichen der EM 2016) mit Torwandschießen, Kicker, Live-Übertragung der Fußballspiele und natürlich der Bierverkostung (ExBierience) gar nicht aufkommen. Für das leibliche Wohl war mit Buffet und Barbecue trotz der sommerlichen Hitze immer gesorgt. Wir freuen uns schon jetzt auf eine ebenso spannende wie gelungene Veranstaltung in 2017.

Ach ja: im Kofferraum musste ja noch Platz sein für den Innovation Award 2016. Diesen Publikumspreis durften wir heuer mit nach Hause nehmen.

Die Ancud IT-Beratung GmbH ist stolzer Gewinner des Publikumspreises Liferay Innovation Award 2016 für das Ancud Fileshare Portlet. Das Portlet ist eine Erweiterung für das bestehende Liferay DocMedia Portlet und ermöglicht die passwortgeschützte und zeitgesteuerte Freigabe von Dokumenten und Ordnern innerhalb der Liferay Plattform an externe Personen, die keinen eigenen Zugang zur Plattform besitzen. „In Zeiten der Digitalisierung und stärkeren Vernetzung ist eine konsequente Erweiterung im Bereich Collaboration unverzichtbar“, so Bernd Seifert, Leitung Projekte bei der Ancud IT. „Unser FileShare Portlet schafft nun die Möglichkeit, einen sicheren und privaten Cloud-Speicher auf eigenen Servern zu betreiben, damit externe User anzubinden und die volle Kontrolle über die Daten zu behalten. So wird eine Zusammenarbeit in organisationsübergreifenden Teams und mit externen Mitarbeitern gefördert.“ Das FileShare Portlet ist bereits im Einsatz und steht im Liferay Marketplace zum Download zur Verfügung.

Zur Liferay Pressemitteilung

Liferay Digital Solutions Forum 2016 - 06.06.2016

Ancud IT als Sponsor beim Liferay Digital Solutions Forum 2016!

Die Ancud IT-Beratung GmbH aus Nürnberg tritt erneut als Sponsor des diesjährigen Liferay Digital Solutions Forum (LDSF) auf. Das LDSF findet am 22. und 23. Juni statt und steht unter dem Motto „TOGETHER – wie IT und Marketing die digitalen Transformationen gemeinsam meistern“. Die Veranstaltung bietet Verantwortlichen und Entscheidern aus IT, Marketing, Vertrieb und Kommunikation die Möglichkeit zu erfahren, wie sie mit Liferay-Lösungen die Herausforderungen der digitalen Transformation meistern.

Das LDSF ist ein aktives Forum, ein zentraler Ort, an dem sich die Teilnehmer über Neuheiten und Trends informieren und Erfahrungen mit Gleichgesinnten diskutieren und austauschen können. Dies zeigt sich auch im neuen Ausstellungskonzept, das Fach- und Anwendervorträge, Ausstellung und die verschiedenen Networking-Formate an einem Ort vereint.

Die Ancud IT, die Liferay mit ihrer langjährigen Portal Expertise den Trend hin zum führenden Enterprise Open Source Portal aktiv mit begleitet hat, wird mit einem eigenen Stand und zwei Referenten vertreten sein:

Roland Kreiter und Stephan Krauß, beide Senior Consultant bei der Ancud IT, werden als Referenten die Forumsteilnehmer an ihrem Fachwissen über Liferay teilhaben lassen. S. Krauß wird anhand eines Vortrags sein Projekt über das eCommerce EVO Modul für Liferay DXP vorstellen. In einer moderierten Diskussionsrunde wird R. Kreiter seine Erfahrungen mit Liferay teilen und den anderen Experten vorstellen, wie sich die Liferay Plattform von anderen Enterprise Lösungen abhebt und welche der Kundenkriterien zu Entscheidungen führen.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.


Recap: In-Vision-Day 2016 - 18.05.2016

TH Nürnberg und Ancud IT veranstalteten IOT-Hackathon

Am 27. April 2016 fand im Rahmen des In-Vision-Day der Technischen Hochschule Nürnberg ein IOT-Hackathon statt. Den Studierenden und ehemaligen Studierenden sowie geladenen Gästen der Tagung wurde ein volles Programm geboten. Neben dem Hackathon gab es außerdem spannende Vorträge rund um aktuelle Themen wie Big Data, Industrie 4.0 oder das Internet der Dinge.

Der Hackathon war ein Event, bei dem Studierende im Team – in weniger als 24 Stunden – ein eigenes Projekt realisieren sollten. Von der Idee über die Entwicklung bis hin zur Präsentation sollten die Studenten ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die Ancud IT hat in Vorbereitung auf den Hackathon ein 20-teiliges IOT-Kit für die Teilnehmer zusammengestellt. Zu dem Kit gehörten unter Anderem ein Raspberry PI 3, ein Arduino Nano, ein Arduino Uno, ein NodeMCU V3 sowie zahlreiche Sensoren, wie beispielsweise ein Feuchtigkeitssensor und ein Kamera-Modul.

Mitarbeiter der Ancud IT unterstützen die Teilnehmer während der gesamten Zeit bei Fragen und Problemen mit der Hard- oder Software. Viele Teilnehmer tüftelten die ganze Nacht, um ihr Projekt bis zur Siegerehrung am nächsten Morgen fertiggestellt zu haben.

Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen:
Ein Bluetooth und GPS nutzendes und per App bedienbares System, welches registrierte, wo der Nutzer sein Auto abgestellt hatte und ihn per Smartphone bequem dorthin navigierte. Ebenfalls einen Blootooth-Sender und -Empfänger nutzte ein Team, das ein System für ein automatisch öffnendes Fahrradschloss entwickelte. Das Schloss ließ sich nur dann öffnen, wenn das Smartphone des Nutzers in der Nähe erkannt wurde.

Studierende der Fachschaft nahmen auch teil und entwickelten ein kurioses aber überraschend gut funktionierendes Musikinstrument, das einem Theremin ähnelte. Der Nutzer konnte hierbei Töne erzeugen, indem er seine Hand über einen umgedrehten Kaffeebecher mit einem nach oben gerichteten Abstandsmesser hielt.

Das Gewinnerteam modifizierte den Tischkicker in der Mensa der Fakultät und ließ den Spielstand auf digitalen Anzeigen, anstatt den üblichen Schiebewürfeln, anzeigen. Mehrere Lichtsensoren, die von einem Laser bestrahlt wurden, stellten die geschossenen Tore zuverlässig fest und übermittelten ihre Daten an einen Raspberry PI, der die Displays ansteuerte und über WLAN Twitternachrichten mit dem aktuellen Spielstand versendete.

In Absprache mit den Dekanen und durch die Unterstützung der Ancud IT wird das Projekt jetzt mit stabilen Metallhäuschen für die Displays und langlebigeren Bauteilen für das Innenleben ausgestattet, um den Kicker so ausgestattet in der Mensa belassen zu können.

Die Ancud IT, als Sponsor des In-Vision-Day 2016, freut sich über das rundum gelungene Event sowie über rege und produktive Teilnahme der Studenten und wünscht allen Teilnehmern weiterhin viel Erfolg in Studium und Karriere.


JIRA Core demnächst im UCS App Center - 09.05.2016


DB Umweltzentrum setzt auf Open Source - 11.12.2015


Rückblick: 9. Nationaler IT-Gipfel 2015 - 07.12.2015


Recap: Liferay Portal Solution Forum und Liferay Devcon 2015 - 21.10.2015


Die Ancud IT auf dem BOSCH Software Innovations iDay 2015 - 21.10.2015


Recap: Turbo für Big Data Anwendungen - 10.07.2015


Big Data: In Nürnberg entsteht ein Lab für Anwender und Lösungsanbieter - 24.04.2015


Neo4j 2.2 - 22.04.2015


Fazit CeBit 2015 - 23.03.2015


mongoDB Major Release 3.0 - 16.03.2015


Pentaho 5.3 - 24.02.2015


Projektmanagement mit Liferay - 17.02.2015


Call for Papers Big Data Lab Forum - 15.01.2015


Von Datenbrillen und Ameisen - 18.12.2014


Talend 5.6 veröffentlicht - 04.12.2014


— 20 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 20 von 31 Ergebnissen.