. .

Erstes BITKOM-Forum Open Source gestartet


Am 26.06.2012 hat in der Kalkscheune Berlin-Mitte das erste Forum Open Source des BITKOM stattgefunden. BITKOM ist das Sprachrohr der IT-, Telekommunikations- und Neue-Medien-Branche und fördert eine strategische ITK-Politik. Rund 200 Teilnehmer informierten sich auf dem Forum Open Source über aktuelle Einsatzmöglichkeiten der freien Software im Unternehmensalltag. Mit dabei als Sponsor und Aussteller war auch die Ancud IT-Beratung GmbH.

Als langjähriger Wegbereiter  von Open Source findet Konstantin Böhm, Geschäftsführer der Ancud IT-Beratung GmbH, Veranstaltungen wie das Forum Open Source besonders wichtig: „Das BITKOM-Forum zeigt, wie präsent Open Source in den Unternehmen mittlerweile ist. Besonders gut finde ich in diesem Zusammenhang auch die Rolle des BITKOM-Arbeitskreis Open Source, weil er zwischen Open Source-Szene und IT-Unternehmen vermittelt.“

Tatsächlich präsentierten Großunternehmen wie Airbus oder das Bundesministerium des Inneren  auf dem Forum Open Source erfolgreiche Einsatzmöglichkeiten der freien Software. So auch ein langjähriger Kunde der Ancud IT – das führende Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Robert Bosch GmbH. Stefan Ferber, Direktor für Community- und Partnernetzwerke der Bosch Software Innovation GmbH, stellte in seinem Vortrag die bei Bosch eingesetzten Open Source Systeme Internet Application Platform, BUSMASTER, BIOS und GENIVI vor. Dabei betonte er, dass Open Source bei der Robert Bosch GmbH mittlerweile einen wichtigen Stellenwert einnehme.

Zurück zur News-Übersicht

News