. .

Liferay 6.1


Liferay Sync und Dokumentenbibliothek

Liferay 6.1 bietet mit Liferay Sync die Möglichkeit einer automatischen Synchronisation von Dateien in einem Ordner (auf mobilen Geräten, verschiedenen Betriebssystemen) und Zugriff auf all diese Dateien über die Liferay-Oberfläche. Dies bringt wiederum einen vereinfachten Dateizugriff aus der Liferay Dokumentenbibliothek mit sich. Letztere wurde in Liferay 6.1 runderneuert und mit der Liferay Image Gallery zusammengeführt. Die Dokumentenbibliothek enthält von nun an:

  • Vorschau, d.h. auch Vorschau auf PDF, Bilder, Office-Dokumente im Browser
  • konfigurierbare Dokumententypen, d.h. Erfassung von Metadaten, automatisches Extrahieren von Metadaten
  • responsive Oberfläche, d.h. Drag&Drop von Dateien, Mehrfachauswahl und Ausführen von Funktionen auf mehreren Dateien, kontextabhängige Menüs
  • Integration bestehender DMS (als externes Repository) möglich
Workflow-Engine Kaleo

Die Workflow-Engine Kaleo gibt es bereits seit längerem für alle in Liferay verfügbaren Ressourcen (z.B. Webcontent, User, Dateien, etc.). Mit ihr und dem Workflow-Designer können Workflows und workflowabhängige Formularanwendungen für Business-Benutzer erstellt werden. Neu ist an dieser Stelle ein Editor, mittels dem sich direkt in der Liferay-Oberfläche Workflows definieren lassen.

Dynamic Data Lists


Neu in Liferay 6.1 sind „Dynamic Data Lists“. Über diese lassen sich Notizen und Informationen zentralverwalten und teilen. „Dynamic Data Lists“ bzw. sog. „Custom Lists“ sind seit jeher Teil von Sharepoint und gehören dort zu den Grund-Features. Sharepoint unterstützt verschiedene Arten von Listen, generell jedoch Dokument-Bibliotheken und reine Listen. Wie auch in Liferay können Felder angelegt werden, die Teil der Liste sind. Zusätzlich können verschiedene öffentliche und nicht-öffentliche Sichten auf die Listen erstellt und nach Belieben gefiltert werden. Zu den Feldtypen gehören alle "regulären" Datentypen, Zeichenketten, Zahlen, etc. Diese können als Pflichtfeld oder optional deklariert werden. Zudem lassen sich auch eigene Feldtypen implementieren.

Mehrere Websiteversionen


Liferay 6.1 kann mehrere Websiteversionen verwalten. Dies hat umfangreiche Staging-Möglichkeiten zur Folge. Mittels dieser können Portlets getestet und anschließend mit nur wenigen Klicks veröffentlicht werden.

Mobile Websites

Liferay 6.1 bringt mobile Websites mit sich. Diese können direkt in der Oberfläche, d.h. vollkommen ohne Programmierung, konfiguriert werden. Der Portaladministrator kann auf diese Weise entscheiden, welche Inhalte auf mobilen Geräten dargestellt werden sollen. Zudem lassen sich Inhalte unterschiedlich je nach Browser anzeigen. So können Informationen auf einem iOS-Browser von Apple anders dargestellt werden als beispielsweise auf einem Android-Gerät.

Personalisierte Sites

Auch wenn der Benutzer keine Rechte für die Anpassung bestimmter Seiten besitzt, kann er über personalisierte Sites eine bestimmte Seite individuell für sich gestalten. Diese wird anschließend nur ihm angezeigt. Andere Benutzer können weiterhin nur die vom Administrator festgelegte Seite sehen sofern Sie diese nicht ebenfalls personalisieren.

Zusammengehörige Sites zentral verwalten

Zusammengehörige Sites können in Liferay 6.1 zentral verwaltet werden. Hierfür werden Templates bereitgestellt, die für mehrere Seiten angewendet werden können. Auf diese Weise lässt sich z.B. sehr einfach ein weiteres Portlet auf hunderten von Seitenhinzufügen.

Open Social 1.1 Support

Liferay 6.1 unterstützt Open Social 1.1. Dieses enthält neue Sub Features von Open Social.